Montag, 26. Oktober 2015

Hahnentritt Socken


Socken mit Hahnentritt Muster
Anleitung für Größe 37-39


Material:

50g 4-fädiges Sockengarn in weiß und 50 g in schwarz

1 Nadelspiel Stärke 2,5


Hahnentrittmuster glatt rechts in Norwegertechnik in Runden.

Die 1. Bis 6. Runde stets wiederholen






X
X
X



X

X




X
X
X
X

X
X
X
X

X
X
X
X

X
X
X
X


X = schwarz, leeres Feld = weiß

Anschlag = 66 Maschen in weiß – aufgeteilt auf 1. und 4. Nadel = 16 Maschen, 2. und 3. Nadel = 17 Maschen. Dann 1 Runde links in weiß, eine Runde rechts in weiß, 1 Runde rechts in schwarz.

Danach das Hahnentrittmuster lt. Schemazeichnung beginnen und über die gewünschte Länge stricken = Schaft. Mit einem vollen Muster enden.


Ferse:
Nun die erste Nadel in schwarz glatt rechts stricken. Die Arbeit wenden und mit doppeltem Faden die 1. und die 4. Nadel links stricken. Die Hinreihen rechts stricken, die Rückreihen links stricken. Insgesamt 19 Reihen. In der folgenden Reihe die Maschen dritteln (11 Maschen / 10 Maschen / 11 Maschen) und in verkürzten Reihen stricken. Dazu die mittleren 10 Maschen immer stricken und die äußeren Maschen nach und nach mitstricken. Hierbei in den Hinreihen  (= rechte Maschen) die letzte Masche mit der folgenden Masche des äußeren Drittels überzogen zusammen stricken (= 1 Masche rechts abheben, die nächste Masche rechts stricken, dann die abgehobene Masche überziehen). In der Rückreihe (= linke Maschen) die letzte Masche mit der folgenden des äußeren Drittels links zusammenstricken. So weiter stricken bis alle Maschen aufgebraucht sind. Die übrigen 10 Maschen eine Reihe rechts mit nur einem Faden stricken.






In Runden mit 4 Nadeln weiter stricken. Dazu aus der entstandenen Seite der Ferse 11 Maschen aufnehmen. Dieses kann entweder gleich im Muster gem. Schemazeichnung oder in schwarz erfolgen. Die 2. Und 3. Nadel gem. Muster stricken. Für die 4. Nadel 11 Maschen aus der Fersenwandaufnehmen und die nächsten 5 Maschen stricken = 16 Maschen. Die nächsten 5 Maschen auf die 1. Nadel nehmen und folgend gem. Muster weiter stricken. Hier darauf achten, dass bei einer Aufnahme der Maschen in schwarz (1. Und 4. Nadel) mit der 2. Runde der Schemazeichnung begonnen wird.




Sollten aus den Seiten mehr als 11 Maschen heraus gestrickt sein, am Ende der 1. Nadel und am Anfang der 4. Nadel die Mehr-Maschen in weiß stricken und in den nächsten Runden abnehmen (=Zwickel), bis wieder 16 Maschen auf der Nadel sind.
Im Muster weiter stricken bis die Fußlänge erreicht ist.


Anschließen in weiß die Spitze arbeiten. Dazu auf der 1. und 3. Nadel jeweils die dritt- und zweitletzte Masche rechts zusammen stricken – auf der 2. und der 4. Nadel jeweils die 2. und 3. Masche überzogen zusammen stricken.


Diese Abnahme in der 1. Runde – der 5. Runde – der 8. Runde – der 10. Runde  und dann in jeder Runde abnehmen. Die letzten 8-10 Maschen mit einem Faden fest zusammen ziehen. Alle Fäden vernähen.


Variante mit Umschlag

Hierbei die Farben des Bündchens und der Schmemazeichnung tauschen.
Für den Umschlag ca. 7 cm stricken. Dann die Arbeit umstülpen und im Rippenmuster (= 1 Masche rechts, 1 Masche links) in schwarz ca. 7 cm stricken. Folgend mit der Anleitung oben ohne Bündchen beginnen. Hierbei darauf achten, dass der nicht gestrickte Faden locker hinter der Arbeit liegt.